Die Bedeutung der Photosynthese

Photosynthese ist der Prozess, bei dem die Pflanze Kohlendioxid (CO2) und Wasser (H2O) mit der Energie des (Sonnen-)Lichts in Glukose und Sauerstoff umwandelt.

Was ist Photosynthese?

Photosynthese ist der Prozess, bei dem die Pflanze Kohlendioxid (CO2) und Wasser (H2O) mit der Energie des (Sonnen-)Lichts in Glukose und Sauerstoff umwandelt. Dies geschieht in den Chloroplasten. Glukose und Sauerstoff sind zwei unentbehrliche Stoffe für die Pflanze, aber auch für Mensch und Tier:

  • Glukose
    Während der Photosynthese wird Glukose bzw. Zucker von Pflanzen zu Stärke verarbeitet und in den Blättern zwischengespeichert. Nachts - wenn die Pflanze kein Licht bekommt und keine Photosynthese stattfindet - wird die Stärke wieder in Glukose umgewandelt. Die Pflanze transportiert dann die im Wasser gelöste Glukose zu anderen Pflanzenteilen. Hier wird die Glukose neuerlich umgewandelt (zum Beispiel in Baustoffe) oder als Energie für die Pflanze genutzt. Glukose stärkt auch die Zellwände der Pflanzen und macht sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge.
    Die Bildung von Glukose ist sehr wichtig, denn sie ermöglicht es uns – aber auch Tieren –, die Früchte und Blätter der Pflanzen zu essen. Für viele Tiere stehen Pflanzen an der Spitze der Nahrungskette und auch für uns sind Pflanzen eine wichtige Nahrungsquelle.
  • Sauerstoff
    Durch die Photosynthese produzieren Pflanzen Sauerstoff, den sie durch Spaltöffnungen an die Umwelt abgeben. Und wir alle wissen, wie wichtig Sauerstoff ist. Er ist für die Atmung vieler Organismen (Mensch und Tier) notwendig.

Photosynthese in der Nacht

Bei Dunkelheit findet keine Photosynthese statt. Pflanzen nehmen daher kein CO2 auf und geben auch keinen Sauerstoff ab. Die Verbrennung – zum Beispiel von Glukose – wird nachts fortgesetzt. Bei der Verbrennung geben Pflanzen den Abfallstoff Kohlendioxid ab und verbrauchen dabei Sauerstoff.
Dies ist aber nicht bei allen Pflanzen der Fall. Sansevieria zum Beispiel ist eine Zimmerpflanze, die auch nachts CO2 absorbiert. Dadurch erhält die Luft weiterhin mehr Sauerstoff. Sie ist somit eine wertvolle Pflanze für das Schlafzimmer. Sansevierien befreien die Luft auch von Formaldehyd, Xylol und Toluol. Das sind Toxine, die z.B. beim Ausdrucken mit einem Drucker entstehen.

Saubere Luft

Bei der Photosynthese wandelt die Pflanze Kohlendioxid in Kohlenhydrate um, wie beispielsweise Glukose, und gibt dabei Sauerstoff ab. Pflanzen haben daher eine luftreinigende Wirkung und geben uns Sauerstoff.

Ohne Blätter keine Photosynthese!

Pflanzen benötigen Chloroplasten für die Photosynthese. Wenn die Pflanze also nur wenige Blätter hat, findet auch wenig bis gar keine Photosynthese statt.

Mehr CO2 im Winter

Da viele Bäume im Winter ihre Blätter verlieren, steigt der Kohlendioxidgehalt (CO2) in der Luft in der kalten Jahreszeit leicht an. Es gibt kaum eine Abnahme des Sauerstoffs, da proportional viel mehr Sauerstoff in der Luft ist als Kohlendioxid. Und zum Glück gibt es im Winter noch grüne (Zier-)Gräser, Fichten und andere immergrüne Pflanzen im Garten!

Photosynthese stimulieren

Um sicherzustellen, dass die Pflanzen schöne und gesunde Blätter entwickeln, ist es wichtig, sich gut um sie zu kümmern. Gießen Sie die Pflanzen zur richtigen Zeit mit Wasser, Pflanzennahrung, Stimulatoren und versorgen Sie sie gelegentlich mit einem Booster. Vor allem Stickstoff, Phosphor, Kalium, Eisen, Zink und Mangan sind wichtige Stoffe für die Stimulierung der Photosynthese. Diese Stoffe sind in vielen Nährstoffen enthalten.

Gartenarbeit im Innenbereich und in Gewächshäusern

Im Innenbereich – außerhalb der Sommersaison – kann es sehr dunkel sein, was bedeutet, dass die Photosynthese gering ist und dass Pflanzen nicht gut wachsen. Sie können Pflanzen während dieser Zeit beim Wachsen unterstützen, indem Sie eine Lichtquelle über den Pflanzen anbringen. Diese Lampen sind in verschiedenen Wattstärken und Farben erhältlich. Rote, blaue und gelb-neutrale Farben sorgen für die Photosynthese. Diese Lampen können auch in Gewächshäusern eingesetzt werden. Die Beleuchtung im Gewächshaus sorgt dafür, dass Sie auch in den dunklen Wintermonaten Pflanzen anbauen können.

Photosynthese während der Wachstumsphase der Pflanze

Da die Photosynthese das Wachstum von Pflanzen fördert, ist Licht in der Wachstumsphase besonders wichtig. Aber natürlich auch bei der Entwicklung der ersten Keimblätter während der Keimphase und bei der Bildung von Blüten während der Vorblütephase. Die Photosynthese ist auch während der Reifephase unerlässlich. Lesen Sie hier mehr über die verschiedenen Phasen einer Pflanze.